• Informationen für die Lehrkraft

    Liebe Lehrkräfte, 

    Die Schüler*innen lernen spannendes Hintergrundwissen zur Lochkamera, wenden ihr Wissen zur Blendeneinstellung an Beispielen an und konstruieren am Ende ein eigenes Modell. Optional: Nach dem Druck deines Modells haben sie die Möglichkeit, spannende Experimente mit ihren Modellen auszuprobieren.

    Voraussetzung für die Lerneinheit ist die Nutzung von TinkerSchool. Ihre Schule sollte also eine Lizenz über TinkerSchool direkt oder über das zuständige Medienzentrum erhalten haben. Für jede*n Schüler*in wird dort ein Konto angelegt. Mit diesen Zugangsdaten können die Schüler*innen dann selbstständig mit dem 3D-Konstruktionsprogramm Digitaler Baukasten von TinkerSchool arbeiten. Dort können Sie als Lehrkraft auch die Modelle der Schüler*innen sehen. Erstellen Sie für diese Lerneinheit einen Kurs unter "Kursverwaltung". Dort können Sie auch ein Kennwort vergeben, dass Sie an ihre Schüler*innen weitergeben. Die Schüler*innen werden in der Kachel "Wichtige Information zur Lerneinheit" aufgefordert, sich einzuloggen und dem Kurs beizutreten. Wenn Sie als Lehrkraft weitere Informationen zur TinkerSchool brauchen, habe ich Ihnen auch nochmal unseren Guide "Erste Schritte mit TinkerSchool angefügt". 

    Insgesamt sind für die Lerneinheit ca. 6 Unterrichtsstunden vorgesehen.

    Nach Abschluss der Lerneinheit sind die SuS in der Lage, …

    • … die Funktionsweise einer Lochkamera zu erklären und deren Eigenschaften zu beschreiben.
    • … ihre recherchierten Informationen nach einem Quellenschema zu ordnen.
    • … ihr Wissen zur Bildentstehung bei der Lochkamera auf Abbildungen anzuwenden und die gängigen Größen und Weiten zu benennen.
    • … die Faustregel zur Blendengröße und Bildschärfe zu nennen und diese zu diskutieren.
    • … ein eigenes Modell nach Vorlage im Digitalen Baukasten zu konstruieren und ihr Wissen auf die Konstruktion anzuwenden.